Wir sind ein gemeinnütziger Verein mit ausschließlich ehrenamtlichen Mitarbeitern, der Projekte zur nachhaltigen Entwicklung Benins und zum kulturellen Austausch zwischen Benin und Deutschland initiiert sowie finanziell, materiell und fachlich unterstützt. Der Verein finanziert sich über Mitgliedsbeiträge und Einzelspenden.

Ziele von Baobab Benin

  • Förderung von Projekten zur nachhaltigen Entwicklung Benins (v.a. in den Bereichen Bildung, Gesundheit, Umwelt- und Ressourcenschutz, Förderung der Zivilgesellschaft)
  • Förderung des kulturellen Austauschs zwischen Benin und Deutschland
  • Durchführung von Öffentlichkeits- und Bildungsarbeit

Entstehungsgeschichte

Der Verein Baobab Benin e.V. wurde im Juli 2006 ins Vereinsregister Bonn eingetragen. Alle Gründungsmitglieder hatten im Rahmen des Forschungsprojektes IMPETUS seit dem Jahr 2000 mehrmonatige Arbeitsaufenthalte in Benin. Während dieser Zeit sind uns die Menschen in Benin und die afrikanische Kultur ans Herz gewachsen. In der täglichen Arbeit vor Ort haben wir das Leben der Bevölkerung kennen gelernt und somit auch viele Probleme, denen die Menschen in Westafrika Tag für Tag ausgesetzt sind. Zusammen mit beninischen Freunden entstanden viele kleine private Initiativen wie Schulprojekte, die Unterstützung von Gesundheitsstationen oder die Verbesserung der Trinkwasserversorgung. Mit Hilfe von Baobab Benin e.V. möchten wir diese Projekte ausweiten, die Umsetzung besser organisieren und neue Ideen entwickeln.

Mitarbeiter des Baobab-Büro Parakou Gründungsmitglieder Baobab Benin e.V.

 

Seit 2006 ist der Verein von 9 auf heute 57 Mitglieder in Deutschland angewachsen. Außerdem wurde im März 2007 eine „Zweigstelle“ des Vereins in Parakou (Benin) gegründet. Die beninischen Mitglieder helfen bei der Bearbeitung und Bewertung der Projektanträge und bei der Durchführung und Organisation der Projekte vor Ort. Das Foto auf der linken Seite zeigt alle Mitglieder des Baobab-Büros-Parakou und die deutschen Mitglieder Gero Steup, Alexandra Uesbeck und Simone Giertz.

Bisherige Projektansätze

  • Initiierung von Partnerschaften zwischen deutschen und beninischen Schulen; Finanzierung von Schulmaterial; Bau neuer Schulgebäude
  • Finanzielle und organisatorische Unterstützung von Gesundheitsstationen
  • Finanzielle Unterstützung von Projekten zur Verbesserung der ländlichen Trinkwasserversorgung
  • Finanzielle Unterstützung von Frauengruppen
  • Organisation von Konzerten mit beninischen Künstlern in Deutschland

Prinzipien, die uns wichtig sind

  • Hilfe zur Selbsthilfe
  • Nachhaltigkeit
  • Demokratie und Partizipation
  • Kleine, überschaubare Projekte
  • Ein enger, persönlicher Kontakt zu den Menschen in Benin

Mehr Informationen zum Verein können unserem Flyer und der Satzung entnommen werden.